Anfrage Krankschreibung


Stockfotos-MG / stock.adobe.com
Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Anfrage einer Krankschreibung mittels Telefongespräch

Wenn Sie bei uns in der Praxis bekannt sind und eine banale Gesundheitsstörung haben, dürfen wir Ihnen nach einer perönlichen  Befunderhebung in einem Telefongespräch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) für maximal 5 Kalendertage ausstellen.

Per Videosprechstunde ist dagegen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) bis maximal 7 Kalendertage möglich.

 

Eine Verlängerung einer Krankschreibung am Telefon oder per Video ist nicht möglich, wenn zuvor auch eine Erstbescheinigung wegen der gleichen Erkrankung per Telefon bzw. Video erfolgte. Zur Verlängerung einer Krankschreibung müssen Sie dann in die Praxis vorstellig werden.

 

Bitte beachten Sie: Eine Krankschreibung ist eine ärztliche Entscheidung. Es gibt keinen Anspruch auf eine telefonisch bescheinigte Krankschreibung.


Anfrageformular

Die Bescheinigung können Sie erst nach einem Telefongespräch mit einem unserer Ärzte erhalten. 

Geben Sie daher bitte unbedingt die richtige Telefonnummer an, mit der wir Sie rund um die Uhr erreichen können.  

Im Regelfall rufen wir Sie am gleichen Tag innhalb der Praxisöffnungszeiten zurück, bie Anmeldungen am Nachnmittag erst am darauffolgenden Arbeitstag.    

 

Bitte beachten Sie: Sie sind für die telefonische Erreichbarkeit selbst verantwortlich. Wir geben die Kontaktaufnahme nach zwei erfolglosen Verbindungsversuchen auf. 
Es besteht kein Anspruch auf eine telefonisch bescheinigte Krankschreibung. Sie sind für ein Fernbleiben vom Arbeitsplatz selbst verantworlich.    

  • Für Kassenpatienten gilt: 

Halten Sie möglichst Ihre Gesundheitskarte in Reichweite, da wir gelegentlich auf die Daten zurückgreifen müssen. 

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) stellen wir für die meisten Kassen nach dem neuen Verfahren digital für maximal 5 Kalendertage aus.  

Das Aufsuchen der Praxis ist in der Regel nicht erforderlich - weder für das Einlesen der Gesundheitskarte, noch für das Abholen der Krankschreibung. Informieren Sie selbst Ihren Arbeitgeber über den Zeitraum der Krankschreibung. Für das Abrufen der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei Ihrer Krankenkasse ist Ihr Arbeitgeber verantwortlich.  

  • Für Privatpatienten gilt:

Eine digitiale Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist bei Ihnen (noch) nicht möglich. Wir können Ihnen die Bescheinung gern zuschicken. Die Portogebühren weisen wir dann auf der Rechnung aus.  

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.